Umsetzung läuft plangemäß

10. August 2016: Im Mai organisierte die Gemeinde Reith einen runden Tisch, an dem die Vertreter der zuständigen Fachbehörden des Landes Tirol und die TIS- Projektleitung teilnahmen. In sehr konstruktiver Atmosphäre wurden die nächsten erforderlichen Schritte zur Verwirklichung des Ellesmere College Tirol besprochen. Fachexperten wurden beauftragt Analysen und Vorschläge zu definierten Themenstellungen zu erarbeiten. Dabei geht es unter anderem um die Fragen einer funktionierenden Verkehrsanbindung, der Nutz- und Löschwasserversorgung, der Stromversorgung und ganz speziell um eine anspruchsvolle und angemessene Landschafts- und Grünanlagenplanung.

loader

Ellesmere College Tirol

Das Modell des Campus, der zwischen Seefeld und Reith bei Seefeld entstehen wird.24. Februar 2016: Das Konzept für die Internationale Internatsschule in Reith bei Seefeld ist bereit für die Umsetzung. Die Vereinbarungen mit der Gemeinde über den Grundkauf sind unter Dach und Fach. Die Widmung für das insgesamt 3,8 Hektar große Areal wird vorbereitet und ist mit den Entscheidungsträgern vorabgestimmt. Das Schulkonzept ist bis ins Detail ausgearbeitet. Es wurde unter Einbindung einer spezialisierten Agentur aus London und unter Mitwirkung eines englischen Schulbetreibers erarbeitet. Der Businessplan ist fertig und weist für Investoren eine solide Rendite aus.

loader

Standort Reith fixiert

19. Juni 2015: Die Standortfrage für die erste Internationale Internatsschule in Tirol ist entschieden. Der Abschluss eines Optionsvertrages zwischen der Entwicklungsgesellschaft TIS Development GmbH und der Gemeinde Reith bei Seefeld ermöglicht den Erwerb der für die Tyrol International School notwendigen Grundflächen. Damit können nun die Planungen und Vorbereitungen für die erforderlichen Genehmigungen weitergehen. Der Gemeinderat von Reith hat in seiner Sitzung am 18. Juni dem Abschluss des Vertrages einstimmig zugestimmt.

loader

Reith als Standort bestens geeignet

19. Jänner 2015: Die Untersuchungen zu Reith bei Seefeld haben gezeigt, dass der Standort für die Umsetzung des Konzeptes einer Internationalen Internatsschule mit den Schwerpunkten „Berge, Sport und Natur“ bestens geeignet ist. Gemeinsam mit der Gemeinde und der Region wird die TIS Development GmbH daher das Projekt am Standort des ehemaligen „Refugio“ mit Nachdruck weiterentwickeln.

loader

Suche ...

Anmeldung Newsletter: